Landesmeisterschaften in Bassum Teil 2

Wie bereits berichtet fanden im Juni und Juli die Landemeisterschaften in Bassum statt. Hier nun der zweite Teil in dem sich alles um die Junioren dreht.

Junioren A weiblich Luftgewehr (LG) Freihand (FH)

Kendra Lücht, Grietje Wemken und Wiebke Wittpahl erreichten mit 1121 Ringen einen starken sechsten Rang. Es gingen 19 Mannschaften an den Start

Die Einzelwertung sah wie folgt aus Kendra Lücht Platz 10 mit 377 Ringen, Grietje Wemken mit 371 Ringen den 13. Platz und Wiebke Wittpahl gewertet bei Junioren B weiblich, mit 373 Ringen Platz 12. Außerdem trat Nils Harms bei den Junioren B männlich an und erreichte einen 10 Platz mit 370 Ringen.

Junioren Klein Kaliber (KK) 3×20 Schuss 50 Meter

Für Wiebke Wittpahl standen am ende 533 Ringe zu buche, was einen neunten Platz bedeutete. Damit hat Wiebke das Limit für die Deutsche Meisterschaft erreicht.

Junioren KK 3×20 50 Meter

Ebenfalls 533 Ringe und ein fünfter Platz für Nils Harms. Das ärgerliche an diesem guten Ergebnis ist, dass Nils ein Ring fehlen könnte um sich zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Es bleibt abzuwarten denn der Deutsche Schützenbund gibt jedes Jahr neue Limit zahlen für sämtliche Altersgruppen heraus, stand 2014 war hier eben 534 Ringe. Zum Größenvergleich die 10 auf der Scheibe ist kleiner als ein 1 Cent Stück.

Junioren Klein Kaliber (KK) 3×40 Schuss 50 Meter

Nils Harms erreichte hier den vierten Platz mit 1061 Ringen.

KK Liegendkampf

Junioren A weiblich, mit 573 Ringen belegte Grietje Wemken Platz sechs, Kendra Lücht schloss auf Platz 11 mit 564 Ringen ab.

Junioren B männlich, 560 Ringe reichten zum neunten Platz für Nils Harms.

Junioren B weiblich, Wiebke Wittpahl sicherte sich mit 573 Ringen den Platz drei und Bronze.

Mit der Mannschaft bestehend aus Grietje, Wiebke und Kendra bedeuteten 1710 Ringe Platz 2 und Silber.

Grietje Wemken und Wiebke Wittpahl dürfen sich schon über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im September in München freuen. Für Nils Harms heißt es leider weiter Abwarten und Tee trinken. Trotz allem ist alleine die Qualifikation zur Landesmeisterschaft eine sportliche Höchstleistung. Allen teilnehmenden Schützen herzlichen Glückwunsch und weiterhin Gut Schuss.

Lesen sie im dritten und letzten Teil wie die Damen des Schützenvereins Godensholt abgeschnitten haben.